Mariette Feltin

Regisseurin und Leiterin für Filmworkshops

Mariette Feltin begann ihre audiovisuelle Karriere mit der Gründung einer Fernsehnachrichtensendung. Anschließend arbeitete sie für die darstellende Kunst und produzierte Videoszenografien mit. Ab 1999 drehte sie Dokumentarfilme, und später deutsch-französische Filme, insbesondere für France 3 und den SWR, sowie Museumsfilme. Unter ihren vielen Lieblingsthemen interessiert sie sich für die Zweisprachigkeit. So drehte sie 2008 Raconte-moi ta langue, und 2017/18 den Film Les langues autrement dites über das Artlingo-Projekt sowie 2018/2019 Objects of Contact Zone zum Thema mehrsprachige Identität und digitale Kreativität.