Synopsis

Anfang der 60er Jahre wurden Arbeiter aus Anatolien und anderen Regionen der Türkei als „Gastarbeiter“ in der Bundesrepublik Deutschland angeworben. Mit ihnen brachten sie einen wichtigen Teil ihrer Kultur: die Musik. Von Generation zu Generation entwickelten sich in Deutschland bis dahin unbekannte, unabhängige Musikrichtungen.

Eine spannende Reise zwischen zwei Kulturen, deren Verschmelzung mehr über die Musik als über die Politik gelingt.


Cem Kaya

Minikonzert des Duos Kaya/Salgar, traditionnelle Musik aus Anatolien, am 13. November um 20 Uhr im Cinéma St-Exupéry, Strasbourg.

Weitere Infos

  • Originaltitel

    Frz. Titel : Liebe, D-Mark und Tod

  • Land DE
  • Jahr 2022
  • Dauer 96'
  • Genre Dokumentarfilm
  • Version OmUfr
  • Drehbuch

    Cem Kaya, Mehmet Akif Büyükatalay

  • Produktion

    filmfaust filmproduktion (Cologne), Film Five (Berlin)

    Co-Produktion: WDR, RBB, ARTE

  • Französischer Verleih

    in Bearbeitung

  • Preise und Festivals

    Publikumspreis Panorama des besten Spielfilms Berlinale 2022

Trailer

Vorstellungen