Synopsis

Der Maharadscha vom Eschnapur beauftragt einen deutschen Architekten mit dem Bau eines Mausoleums. Er brennt vor Rachsucht, als er herausfindet, dass seine junge Frau sich in einen Abenteurer verliebt hat, und entwickelt einen tödlichen Plan. Allerdings erregt die Verlobte des Architekten seine Aufmerksamkeit, was dem Schicksal neue Wege offenbart. (Quelle: Filmstarts)

 


Fritz Lang

Filmwerk

 

Die 1000 Augen des Dr Mabuse - Le diabolique Docteur Mabuse (1960)
Das indische Grabmal - Le Tombeau Hindou (1959)
Der Tiger von Eschnapur - Le Tigre du Bengale (1958)
Fury - Furie (1936)
M - M le Maudit (1931)
Metropolis (1925)

Präsentiert vom Filmkritiker Bernard Eisenschitz, vom 12. bis 15. November 2021 in Straßburg.

Weitere Infos

  • Land Deutschland, Frankreich, Italien
  • Jahr 1958
  • Dauer 97'
  • Genre Abenteuer
  • Version OmUfr
  • Drehbuch

    Fritz Lang, Werner Jörg Lüddecke

  • Produktion

    Central Cinema Company Film, Rizzoli Film, Regina Production, Critérion Film

  • Besetzung

    Debra Paget, Paul Hubschmid, Walter Reyer, Valery Inkijinoff, Claus Holm

  • Französischer Verleih

    Wild Bunch

  • Weitere Informationen

    Aus dem exotischen Roman Das indische Grabmal, 1921 von Théa Von Harbou geschrieben.