Damit die Tage Zuhause nicht zu lang werden und um mal ein bisschen auf andere Gedanken zu kommen: Wie wäre es mit ein bisschen Kinokultur?

Dank dem Goethe-Institut, ARTE und verschiedenen Festivals, die aufgrund der aktuellen Situation entschieden haben mit ihrem Programm zu Ihnen nach Hause zu kommen, können Sie Ihr Wohnzimmer endlich in einen persönlichen Kinosaal verwandeln!

Ab sofort können Sie sich bei Arte, dem deutsch-französischen Kultursender, Dokumentarfilme, Serien, als auch Spielfilme, die Sie schon immer gucken wollten (nur nicht die Zeit dazu hatten) im Replay anschauen. Entdecken Sie beispielsweise einen der wichtigsten Klassiker der deutschen Kinogeschichte: Das Cabinet des Dr. Caligari. Oder das Interview mit unserem letztjährigen Ehrengast: Christian Petzold.

Das Goethe-Institut bietet mit der “Onleihe” eine digitale Bibliothek an, die Ihnen jede Menge Angebote zur Verfügung stellt: eBücher, Hörbücher, Zeitungen, Zeitschriften, Musik und Filme. Mit diesen Tipps hat Langeweile keine Chance!

Außerdem stellt die Deutsche Filmakademie zahlreiche Interviews zur Wahl mit Filmfachleuten (Regisseure, Schauspieler, Produzenten, usw.), die über ihren Beruf sprechen. Werft gerne einen Blick auf diese kostenfreie Plattform.

Und für diejenigen, die ihr eigenes #WirBleibenZuhause-Festival organisieren möchten, diesmal zum Thema Film: Die Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen (vom 13. bis zum 18. Mai) und das DOK.fest München (vom 6. bis zum 24. Mai) werden dieses Jahr als digitales Festival stattfinden. Verpasst auf gar keinen Fall diese einmalige Chance das Festival von Zuhause zu erleben!

Einen großen Dank an das Goethe-Institut Lille für die tollen Tipps! Für weitere Informationen, laden wir Sie herzlich ein die Webseite des Goethe-Instituts zu besuchen.